Waxing

Andrea`s Kosmetikstudio

 

078 930 85 90

Wann und wie oft sollte man ein Peeling machen?

 

Mit dem Peeling sollte man erst nach 3 Tagen nach dem Waxing beginnen. Um den natürlichen Säureschutzmantel der Haut nicht zu beeinträchtigen, sollte man das Peeling mit dem Luffaschwamm nicht täglich anwenden.

 

Kann man auch als Schwangere zum Waxing gehen?

 

Ein Waxing lässt sich auch während der Schwangerschaft durchführen.

 

Nach der Enthaarung muss der Kunde folgendes noch beachten:

 

•Duschen erst nach mindestens 4 Stunden

 

•Baden- und Saunagänge sind nach 24 Stunden erlaubt

 

•Sonnenbad und Solarium sind nach 24 Stunden erlaubt

 

•Keine alkoholhaltigen Kosmetikprodukte, wie etwa Parfüms, Lotionen und Deos auf die Haut innerhalb der ersten 24 Stunden auftragen.

 

 

•Bei übermäßigem Schweißausbruch mit dem sanften Depilissima Talkpuder behandeln.

 

 

 

 

Ist die Enthaarung schmerzhaft?

 

Da die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt werden, ist die Behandlung nicht ganz schmerzlos - zumindest nicht beim ersten Mal. Jedoch verringert sich das Schmerzempfinden bei wiederholter Anwendung nach und nach, da die Haare allmählich feiner werden und der Haarwuchs ein wenig nachlässt.

 

 

Kann es zu Hautreaktionen nach dem Waxing kommen?

 

Es kann gelegentlich an den Körperstellen, wo gewachst wurde, zur Bildung von roten Pünktchen kommen, die nach einigen Stunden jedoch wieder verschwinden. Nach der Enthaarung mit Wachs verwende ich ein hautberuhigendes Öl und/oder ein kühles Aloe-Vera-Gel.

 

 

 

Wann sollte man kein Waxing vornehmen?

 

Wenn die Haut gereizt, gerötet oder verletzt ist, sollte kein Waxing vorgenommen werden.

 

Was kann man gegen einwachsende Haare tun?

 

Durch überschüssige, bereits abgestorbene Hautschüppchen kann der Haarkanal verstopfen. Das wachsende Haar kann dann nicht mehr durch die äussere Hautschicht wachsen und kringelt sich unter der Hautoberfläche ein.

 

Alternativ hilft auch ein regelmässiges Körperpeeling und/oder das "Abrubbeln" mit einem Luffaschwamm. Durch den Peeling-Effekt werden die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt, verstopfte Poren geöffnet und die Durchblutung angeregt.

 

Zudem sollte man auf den übermässigen Gebrauch von fetthaltiger Körpercremes verzichten.

 

 

 

Was ist ein Waxing?

 

Vielen ist der Begriff Waxing nach wie vor unbekannt. Waxing = Wachsen und bedeutet das Entfernen von Körperhaaren mit kosmetischem Wachs.

 

 

Wie lang müssen die Haare sein, um ein Waxing vornehmen lassen zu können?

 

Um eine gründliche und möglichst schmerzlose Enthaarung zu gewährleisten, sollten die Haare eine Mindestlänge von 4-5 mm und eine maximale Länge von 10mm haben.

 

 

Wie lange hält die Wirkung des Waxings?

 

Da die Haare komplett entfernt werden, muss der Haarfollikel ein neues Haar produzieren, deshalb kann das Ergebnis des Waxings 3 - 8 Wochen anhalten. Letztlich kommt es auch auf den individuellen Haarwuchs jedes Menschen an.